4.Klassen

 

Auf die Plätze, fertig, los!

Am Dienstag, 21. Mai ging es dann zum Wiener Kinderlauf, welcher auf dem WLV-Zentrum im Prater bei warmen Sonnenschein begann. Es waren 800m zu laufen. Die Kinder wurden in vier Gruppen eingeteilt. Währenddessen die ersten zwei Gruppen ihren Lauf beendeten, verdichteten sich die Wolken immer mehr. Als die dritte Gruppe loslief, schüttete es bereits. Waschelnass, aber glücklich kamen die letzten Kinder ins Ziel. Zur Stärkung gab es im Anschluss für alle tapferen Läufer und Läuferinnen Anker Kipferl und ein Getränk.

Es war ein sportlicher, lustiger Wettlauf, den die 4. Klasse mit dem großartigen 4. Platz absolvierte.

 

Es lebe der Sport

Eine vierte Klasse hat eine sportliche Zeit hinter sich. Zuerst nahm sie an dem Leichtathletik Wettkampf „Athletics light“ am Freitag, 26. April im Ernst Happel Stadion teil. In fünf Disziplinen bewiesen die Kinder ihre sportlichen Fähigkeiten: Weitwurf mit dem pfeifenden Wurfgerät „Heuler“, Standweitsprung mit beidbeinigem Absprung, Hindernisbahn, 30m Sprint auf der Laufbahn und Ausdauerlauf.

Mit viel Freude und Ehrgeiz wurde eine Station nach der anderen bravourös bewältigt.

 

 

 

 

Die Dinos sind los!

 
Im Zuge eines Sachunterricht-Projekts zum Thema „Dinosaurier“ erfuhr eine 4. Klasse viel über die Zeitalter Jura, Kreide und Trias, die verschiedenen Dinosaurierarten und deren Merkmale, auf welchen Kontinenten sie lebten und das Aussterben der Dinosaurier.
Das Highlight waren die selbst gebastelten Dinosaurier-Eier aus Salzteig. Zum krönenden Abschluss wurden sie im Park versteckt und die ganze Klasse ging auf eine spannende Entdeckungstour. Zum Glück wurden alle Eier gefunden. Mit Hammer und Meißel kämpften sich die Kinder an das Innere der Eier heran und so konnte jeder als
Erinnerung einen kleinen Mini-Dinosaurier mit nach Hause nehmen.

 

 

Chemie ist IN

Die Kinder einer 4. Klasse durften an einem Vormittag auf der Technischen Universität Wien als kleine Forscher aktiv werden. Im Mitmachlabor erarbeiteten sich die Studenten der Zukunft knifflige Fragen - z.B. Welches Gas entsteht bei der Verbrennung einer Kerze? Welches geheimnisvolle Pulver ist in einer Babywindel? Wie kann man saure und basische Lösungen im Alltag bestimmen?

Chemie, die die Kinder aus dem Alltag kennen, wurde spielerisch neu entdeckt. Alle Kinder waren sich nach diesem spannenden und lehrreichen Vormittag einig: Chemie ist cool!

 

SaferInternet 

Handy. Tablet. Internet. Medien. Die digitalen Medien sind heutzutage ein selbstverständlicher Bestandteil unseres Alltags. Das Internet bietet uns viele Möglichkeiten. Aber wie funktioniert das Internet? Was kann ich im Internet tun, wo sind die Grenzen? Welche Risiken gibt es?

Mit Unterstützung des Elternvereins hatten alle 4. Klassen unserer Schule einen spannenden Workshop zum sicheren Umgang mit diesen Medien. Spielerisch und abwechslungsreich wurden verschiedene Themen angesprochen, um die Kinder für die Welt des Internets zu sensibilisieren.

Weitere Informationen und hilfreiche Tipps finden Sie unter: www.saferinternet.at

 

 

Eine Reise ins Weltall

Eine vierte Klasse beschäftigte sich im Jänner intensiv mit dem Thema „Weltall“. Es ist erstaunlich wie groß das Universum ist. Wirklich faszinierend! So bereitete es allen Kindern viel Freude in Sachbüchern zu schmökern, die Planeten der Reihe nach auswendig zu lernen, eine Fantasiegeschichte zu schreiben, Sternbilder zu kleben, ein Lapbook anzufertigen und vieles mehr.

Der Lehrausgang ins Planetarium machte diese unvorstellbaren Größen anschaulicher und war ein besonders schönes Erlebnis.

 

Aus dem Fenster schau ich raus, suche nach dem Nikolaus…

Im Textilen Werkunterricht nähten und filzten einige Kinder unserer Schule mit großer Vorfreude ihre Nikolaussäcke. Am 6. Dezember war es dann so weit. Der Nikolaus war da! Am Morgen lagen ihre liebevoll gestalteten Nikolaussäcke mit Nüssen, Lebkuchen und Schokolade gefüllt in der Klasse. Besonders schnelle Kinder bastelten sogar als Überraschung ein Säckchen für die Lehrerin. 

Mit den Liedern „Lasst uns froh und munter sein“ und „Guten Tag, ich bin der Nikolaus“ bedankten sich die Kinder.

Hier sehen Sie die gelungenen Nikolaussackerl einer 4. Klasse.

 

24 kleine Weihnachtsbäume

Die Adventzeit beginnt - und was wäre die Adventzeit ohne einen Adventkalender, der einen die Zeit bis Weihnachten verkürzen soll?! Eine 4. Klasse bastelte ihren Klassenadventkalender selbst. Jedes Kind faltete eine Schachtel und verzierte diese mit einem Weihnachtsbaum. Anschließend befüllte die Klassenlehrerin die Schachteln mit kleinen, süßen Leckereien und anderen Überraschungen.

 

 

Den Römern auf der Spur

Nachdem sich eine vierte Klasse mit dem Leben der Römer beschäftigte, machte sie sich am Donnerstag, 8. November auf den Weg in den ersten Bezirk, um dort nach römischen Spuren zu suchen. Am Schwedenplatz ging es los. 24 kleine Legionäre (SchülerInnen) marschierten im Zug (Zweierreihe) die Grenzen des ehemaligen Militärlagers „Vindobona“ ab. Hin und wieder blieben sie stehen und stellten sich als Schildkröte (Gruppenbildung) zusammen, um dem Offizier (Lehrerin) zuzuhören. Der Besuch des Römermuseums am Hohen Markt machte die Zeitreise noch anschaulicher.

 

Vorfreude auf HOPSI HOPPER

Auch dieses Schuljahr werden wieder alle Klassen eine Turnstunde mit HOPSI HOPPER erleben. Im März 2019 kommt er zu uns!

 

 

Eine KUHle Woche

Am 24. September 2018 fuhr eine vierte Klasse für eine Schulwoche nach Lassing in die Steiermark, um dort die Arbeit am Bauernhof kennenzulernen. Mit viel Freude und großer Begeisterung wurde der Bio-Kinder-Bauernhof mit all seinen tierischen Bewohnern erkundet. Die Kinder hatten die Möglichkeit, ein Bauernhof-Diplom zu erlangen. Dafür gab es einige Stationen und somit jagte ein Highlight das andere. Tägliche Aufgaben (z.B. Eier holen, Kühe melken, Tiere pflegen) eines Bauern/ einer Bäuerin mussten erledigt werden. Aber es gab auch jede Menge Aktion: Heuhüpfen, Trampolinspringen, Fußballspielen, GoKartfahren und Tischtennis, denn ein Bauer/ eine Bäuerin muss fit und sportlich bleiben. Zwischendurch wurden die Kinder beim Armbänderfädeln, Heutierbasteln, Brot- und Lebkuchenbacken und in der Tischlerwerkstatt kreativ. Besonders schön fanden alle das Reiten auf der Kuh Marlene und das Quadrennen mit Bauer Hannes.

Am Ende der Woche wurden die Erlebnisse mit Hannes besprochen. Vor allem die schwierigen Fragen „Wie viel l Wasser trinkt eine Kuh?" oder „Was ist das besondere an einer Lärche?“ waren dann für die zukünftigen Bauern und Bäuerinnen kein Problem mehr und die Kinder bekamen ihr Diplom verliehen. Abschließend saßen alle gemütlich ums Lagerfeuer, bevor es eine unvergessliche Nachtwanderung gab.

Allen Kindern sowie den Lehrern gefiel die Woche auf dem Bauernhof sehr gut. Die schönen Erlebnisse werden alle noch lange in guter Erinnerung behalten.