Wir laden Sie recht herzlich ein, unsere Schule zu besuchen:

 
am Tag der Wiener Schulen:
Mittwoch, 05.10.2022 von 9 - 11 Uhr
 
am Tag der offenen Tür:
Montag, 14.11.2022 von 9 - 11 Uhr
Zum Schutz unserer Kinder und LehrerInnen, gilt für unsere erwachsenen Gäste FFP2 Maskenpflicht, 
für unsere kleinen Gäste ein Maske im gesamten Schulhaus. 
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Fotografieren der Kinder und Videoaufnahmen und Tonaufnahmen von den Kindern aus Datenschutzgründen nicht erlaubt sind.
Die Kinder und das Team der GEPS Reisnerstraße freuen sich auf Ihren Besuch!
 

 

Willkommen im Schuljahr 2022/23 in der
GEPS/OVS Reisnerstraße

 

Mit unserem virtuellen Rundgang vom Vorjahr können Sie sich schon einen kleinen Eindruck von der Schule machen.

 

Hier geht es zum virtuellen Rundgang

 

VDn Christine Laufer
Schulleitung
Tel: 01/4000 56 14 70  
Mail: direktion.903091@schule.wien.gv.at

 

 

 

Was mir an der Volksschule Reisnerstraße gefällt ...

Aussagen unserer Schülerinnen und Schüler

 

Ich finde Rechnen super. Schreiben mag ich nicht so. Nur wenn ich selber Geschichten erfinden darf.

Mir gefällt Basteln und Zeichnen!

Wir haben ganz viel über den Bauernhof gelernt. Jetzt weiß ich alles über Milch.

Ich kann das große 1x1 und habe immer 0 Fehler!

In der Pause rechne ich immer am Computer. Da mache ich ganz schwere Rechnungen.

Wir spielen den Eltern ein englisches Theaterstück vor.

In der Schule habe ich meine Freunde. Mit ihnen spiele ich in der Pause Kugelbahn.

Ich gehe mit meiner Klasse gerne Eislaufen.

Wir gehen manchmal in den Bogi - Park. Das ist cool.

Ich gehe mit meiner Klasse gern auf Ausflug.

Wir trainieren für den Kindermarathon. Ich freu mich schon sehr drauf.

Ich lieg´am liebsten in der Kuschelecke. Dort kann man auch lesen.

Ich gehe gern in die Schule, weil ich dort viele Freunde habe.Ich liebe meine Freundinnen und meine Lehrerin.

 

 

 

Auszeichnung zur SDG-Botschafterschule

Am Dienstag, dem 7. Juni 2022, wurde in der Bildungsdirektion für Wien im Rahmen der Veranstaltung "30 Jahre Weltklimagipfel - 30 Jahre Bildung zur Nachhaltigkeit" unsere Schule, GEPS Reisnerstraße zu einer SDG-Botschafterschule ausgezeichnet. Neben einer Urkunde und einem Schild "Schule für Nachhaltigkeit" erhielten wir auch Workshops, welche von der Stadt Wien, der MEGA Bildungsstiftung und Red Carpet Art Award gesponsert wurden.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Bildungsdirektor Mag. Heinrich Himmer, dem amtsführenden Stadtrat für Klima, Umwelt, Demokratie und Personal, Mag. Jürgen Czernohorszky und dem ehemaligen Bundespräsidenten und Co-Vorsitzenden des Ban Ki-moon Center for Global Citizen, Dr. Heinz Fischer. Bundespräsident a.D. Dr. Heinz Fischer, der an der Beschlussfassung der SDGs bei den Vereinten Nationen im Herbst 2015 in New York mitgewirkt hatte, bezeichnet die SDGs als "humanes, soziales und verantwortungsbewusstes Weltregierungsprogramm". "Dieses Programm kann und wird entscheidende Beiträge zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit aller Nationen bei den zentralen Fragen der Gegenwart und der Zukunft bringen", so fügt Dr. Fischer bei.

Als Klimaschutzbündnis Schule versuchen wir möglichst ressourcenschonend in die Schule zu kommen, in Wien sind wir sowieso mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Weiters sammeln wir an der Schule Plastikstöpsel. Nicht nur der Nachhaltigkeit wegen. Dabei unterstützen wir gleichzeitig einen Verein, der pro gesammelter Tonne Stöpsel, Kindern mit besonderen Bedürfnissen Herzenswünsche erfüllt. Trennen von Müll ist seit Jahren eine Selbstverständlichkeit. Wir machen auch bei PUMA (Umweltmanagement Programm) mit. Wir sind zwar keine zertifizierte Wasserschule, aber das gesunde Wiener Wasser ist unser Hauptgetränk - jederzeit verfügbar und gesund.

Unser eingereichtes Projekt "Friedensbotschaft in die Welt" ist unter folgendem Link zu finden:

https://bildungshub.wien/projekte/friedensbotschaft-in-die-welt/

Schulkonzert "Der Feuervogel"

Mehrere Klassen unserer Schule besuchten das Schulkonzert "Der Feuervogel" im Konzerthaus der Wiener Symphoniker. Im Vorfeld lernten die Schüler/innen im Unterricht vieles über das Orchester und die verschiedenen Musikinstrumente.

Museumsbesuch

Im Technischen Museum durften wir die Reise einer Wurstsemmel miterleben. Stopps machten wir unter anderem beim Bäcker und bei den Wurstwaren. Eine Verkostung von zukünftigen Lebensmitteln dürften wir auch machen.

Lehrausgang in den 1. Bezirk

Im Sachunterricht beschäftigt sich die 3A ausführlich mit dem alten Wien. Passend dazu machten wir am Mittwoch einen Lehrausgang in den 1. Bezirk.

In der Schule bauten ein paar Buben das alte Wien mit Kapla-Steinen nach.

 



 

Unser Lehrausgang zum Stephansdom

Die Domführung war sehr interessant, auch bei den Katakomben lernten wir viel Neues. In 50 Meter Höhe fuhren wir mit dem Aufzug zur Pummerin.
 
 

 

Malwettbewerb "Weltenbummler"

Die 4c nahm an einem Malwettbewerb zum Thema "Weltenbummler" teil. Alle Kinder zeichneten dazu ihre Ideen auf. Schließlich entschieden wir uns, Mias Entwurf auf die Leinwand zu malen. Wir waren mit großem Eifer dabei. Unser Bild ist beim Adventmarkt am Karlsplatz ausgestellt und hat die Nummer 4. Es darf für unser Bild gevotet werden unter: www.divinaart.at/schulprojekt  

Es weihnachtet in der 3A

Verkehrserziehung

Die 2. Klassen konnten vor dem 4. Lockdown noch an der Verkehrserziehung mit einem Polizisten teilnehmen. Die Gefahren im Straßenverkehr wurden besprochen und das richtige Verhalten am Zebrastreifen wurde geübt.

"Das kleine WIR"

Die SchülerInnen einer 2. Klasse beschäftigten sich intensiv mit den Kinderbüchern "Das kleine Wir" und "Das kleine Wir in der Schule". Passend zum Thema gestalteten die Kinder ein Plakat und überlegten sich, wie sie das "WIR" in der Klasse stärken können.

 

Naturerlebnistour

Eine 2. Klasse war mit den Umweltspürnasen im grünen Prater unterwegs. Die Kinder versteckten Nüsse für die Eichhörnchen, beobachteten kleine Tiere und Insekten im Lupenglas und erfuhren spannendes über Waldtiere. Das "Specht-Spiel" hat den Kindern besonders gut gefallen.

 

 

Ausflug zum Apfelbauernhof

Die 3A machte einen wunderschönen Herbstausflug zum Landwirtschaftsbetrieb „Schottenobst“ in Breitenlee. Wir erfuhren einiges über die Landwirtschaft in Wien und durften verschiedene Apfelsorten kosten. Besonders beeindruckte uns der „Baya Marisa“-Apfel; das ist ein säuerlich schmeckender Apfel mit rotem Fruchtfleisch. Wir besichtigten auch die Apfelplantagen und das Kühlhaus. Den hofeigenen Bienenstock und die Hühner durften wir ebenfalls besuchen. Zum Schluss pressten wir mit einer Apfelpresse unseren eigenen Apfelsaft. Er schmeckte allen Kindern ganz wunderbar!
 

Der Herbst ist da

Die 3a gestaltete bunte Herbstbäume.
 

Büchereibesuch

Auf der Suche nach neuen Erzählungen und Geschichten, besucht die Klasse 3c regelmäßig die städtische Bücherei und findet immer wieder spannenden Lesestoff zum Zeitvertreib und auch für Referate.

Picassomonster

Eine 4. Klasse gestaltete kunstvolle Picasso-Bilder.

Mathematik in der 3. Klasse

In Mathematik beschäftigt sich die 3a mit einem neuen Thema - Teilungsrechnungen mit Rest. Zuerst überlegten und forschten wir gemeinsam im Sitzkreis. Die Kinder probierten verschiedene Lösungswege durch Legen mit den Holzwürfeln aus. Danach vertieften die Kinder ihr neu erworbenes Wissen und rechneten eifrig mit.

 

 

Bienen und Honig im Englischunterricht

Im Sachunterricht, der von unserer Native Speakerin und Klassenlehrerin im Teamteaching gehalten wurde, beschäftigten sich die SchülerInnen intensiv mit den Bienen. Zum Schluss gab es diverse Honigsorten zu verkosten.

Hexenjagd

Die SchülerInnen der 4. Klasse bastelten in den Werkstunden farbenfrohe Hexen. Das Gestalten und Verzieren machte den Kindern besonders Spaß!

 

Unsere Schule ist dem Klimabündnis beigetreten. Das Klimabündnis wurde vor über 20 Jahren gegründet. Gemeinsames Ziel ist die Reduktion von klimaschädlichen Treibhausgas-Emissionen und der Schutz des Regenwaldes. In diesem Sinne möchten wir einen Prozess in Richtung Bildung zur nachhaltigen Entwicklung nach den Aspekten des Globalen Lernens in Gang setzen. Kleine aber dafür stetige Schritte stehen vor großen kraftaufwendigen und flüchtigen Einzelprojekten.

Damit möchten wir Kompetenzen vermitteln, die eine verantwortungsvolle wie verständliche Teilnahme am heutigen und künftigen gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

Konkrete Themen sind

  • Energie (verantwortungsvoller Umgang mit Energie, Energie sparen, Energieformen)
  • Mobilität (vielfältige selbstständige Bewegungsmöglichkeiten sind eine Grundsäule für eine gesunde Entwicklung des Kindes; in Österreich, Europa und weltweit wird die meiste Energie (Rohstoffe) in diesem Sektor verbraucht)
  • Entwicklungszusammenarbeit (nach dem Motto lokal handeln und global denken; vernetztes Denken)
  • Konsum/Einkauf (Grundlagen zur VerbraucherInnenbildung, Müll vermeiden etc.)

 

Wir bitten Sie dabei um Ihre Unterstützung

Ermöglichen Sie uns gemeinsam konkrete Schritte für Umweltschutz im Sinne einer Zukunftssicherung unserer Kinder zu setzen.

Herzlichen Dank! Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Unsere Schule nimmt am Umweltmanagement-Programm „PUMA-Schulen“ teil. Wir bemühen uns dabei mit ganz konkreten Maßnahmen um die Einsparung von Energie, um ökologischen Einkauf, richtige Abfalltrennung und umweltfreundliches Mobilitätsverhalten.

Weitere Informationen zu „PUMA-Schulen“ finden Sie auf https://puma.lehrerweb.at, wo die einzelnen Umweltmaßnahmen auch näher beschrieben sind. Einen Link auf die „PUMA-Schulen“ Internetseite finden Sie auch auf www.lehrerweb.at.